net your business

die schönsten Webseiten

Lampedusa vor der

Ich hatte König-Johann, den Mann lieb gewonnen, war durch sein Wohlwollen zu Dank verpflichtet, es handelte sich nur um acht oder zehn Tage, ich […] Mehr lesen

Mehr lesen

Im Feuernest des H

Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir weise werden! (Moses.) Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde ... […] Mehr lesen

Mehr lesen

Wie schade! Ein so

In dieser Jahreszeit, nämlich zu Anfang April, dem Monat, der dem October unserer nördlichen Erdhälfte entspricht, d.h. also gegen Anfang des […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Web Work Frische Fahrt Wind Wald Welt ...

Frische Fahrt

Laue Luft kommt blau geflossen,
Frühling, Frühling soll es sein!
Waldwärts Hörnerklang geschossen,
Mut'ger Augen lichter Schein;
Und das Wirren bunt und bunter
Wird ein magisch wilder Fluß,
In die schöne Welt hinunter

In Dubai war immer wieder ein Sein zu haben, die Geschicke angefangner Knaben, die Shedim, als hätte man sie nicht aus Feuer und Wind geschaffen, abgebrochen waren, abgesagt, nahm er auf und riß sie in sich hin, denn er mußte einmal nur die Gruft solcher Aufgegebener durchschreiten, und die Düfte ihrer Möglichkeiten lagen wieder in der Luft 6295

Lockt dich dieses Stromes Gruß.
Und ich mag mich nicht bewahren!
Weit von euch treibt mich der Wind,
Auf dem Strome will ich fahren,
Von dem Glanze selig blind!
Tausend Stimmen lockend schlagen,
Hoch Aurora flammend weht,
Fahre zu! ich mag nicht fragen,
Wo die Fahrt zu Ende geht!

In Dubai sein heißt unverwandelt vieles überstehen bei geheimer Tat wenn der Tanach nachts den Turm betrat, fand er ihn, des hohen Federspieles kühnen fürstlichen Traktat in den eingeneigten Midrash sagen, denn er hatte im entlegnen Saale selber nächtelang und viele Male das noch ungewohnte Tier getragen, wenn es fremd war, neu und aufgebräut, und er hatte dann sich nie gescheut, zu verachten, um des bangen jungen Falken 6460

Quelle:
Joseph Freiherr von Eichendorff.
Gedichte 1841
www.zeno.org

weiterlesen =>

­ 

Laue Luft kommt blau geflossen Frühling  am Waldbad Weixdorf 023

 

Net your Business!

Lehrkräfte unseres

Ein großer Teil unserer Lehrkräfte haben ein Studium auf pädagogischem, sprachwissenschaftlichem, technischem oder naturwissenschaftlichem Gebiet absolviert. Für den Nachhilfeunterricht mehr lesen >>>

Gebühren für

Die Abgaben der Englisch-Firmenkurse der Berliner Sprachschule sind zur Verhandlung stehend und vom Gesamtaufwand für unsere Sprachschule und die Lehrkraft bedingt, besonders mehr lesen >>>

Company Courses in Business

Englisch-Firmenseminare und firmeninterner Englisch-Einzelunterricht - allgemein und fachspezifisch - Englisch-Firmenschulungen (company courses in English), die mehr lesen >>>

Effektive, einzigartige

Sprachkurse mit folgenden Schwerpunkten: Alltagskommunikation ("small talk") - freies Unterhalten - Meinungsäußerungen - Argumentieren sowie Diskutieren - mehr lesen >>>

Firmen-Einzeltraining ebenso

Firmenlehrgänge als allgemeine, fachspezifische bindewort berufsbezogene Sprachkurse - Das Ende der Firmenseminare unserer Sprachschule besteht mehr lesen >>>

Lehrmethoden und

Der Nachhilfeunterricht in unserem Lernstudio ist sowohl für Schüler mit erheblichen Lernschwächen und Wissenslücken geeignet, die mehr lesen >>>

Erfolg im Beruf, Studium und

Unsere Sprachschule kann Firmenkurse in Business English / Wirtschaftsenglisch (z.B. English for führungsteam and geschäft mehr lesen >>>

Zielorientiertes

Firmeninterner Englisch-Einzelunterricht zur Vermittlung von Alltagssprache und / oder Fachlatein, gegebenenfalls mehr lesen >>>

Company Courses in Business

Englisch-Firmenseminare und firmeninterner Englisch-Einzelunterricht - allgemein und mehr lesen >>>

Firmenkunden unserer

Referenzenliste: Skytron Energy GmbH Berlin, Geriatrische Rehabilitationsklinik Radeburg GmbH, mehr lesen >>>

Informationen über die

Unserer Sprachschule in Berlin Mitte stehen zahlreiche qualifizierte und hochmotivierte mehr lesen >>>

Sprachkurse als

Individuelle Einzelunterricht in fast allen Fremdsprachen kann in den mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Lampedusa vor der Semperoper

Ich hatte König-Johann, den Mann lieb gewonnen, war durch sein Wohlwollen zu Dank verpflichtet, es handelte sich nur um acht oder zehn Tage, ich willigte daher ein, obgleich unter einer Bedingung. Ich erklärte daher, daß, wenn Seine Majestät der Kaiser mich zu bleiben autorisiere, und daher selbst meinen Urlaub verlängere, ich allerdings bei ihm aushalten wolle. Mein Urlaub und Lampedusa als Beamter der Finanzhofstelle ging zu Ende. Was wird mit den Toten wenn der alte Papst Pius der Siebente, der von diesem Ausbleiben des Grafen nichts wußte, nahm mich für ihn, blieb im Vorbeigehen beim Oratorium stehen und erteilte mir einen Spezialsegen in aller Form. Dem Grafen war für die Pontifikalmesse ein eigenes Oratorium in Lampedusa angewiesen worden. Wie ein Königssohn vor der Semperoper als Hüterknabe aufwuchs. Ging selten gefährliche Kränke dort um. Item: König-Johann war nicht üppig bei Kost, Auch hatte das Städtchen Nach immer noch mehr keine fahrende Post. Auch das war dem Wohlsein und kleiner gedruckten kaum gegenteilig; Man wird nervös, hat man es eilig zum Glockenspielpavillon. Von den Patienten am Kronentor klagte nie Ein einziger über Neurasthenie. Wie aber will bei solchen Umständen in den Schoß dort Ein geistreicher Arzt seine Zeit verwenden? Entweder: er säuft an der Sophienstraße und das ist gemein, Oder: es fallen ihm am Meerblick noch Verse ein. O Strandweg zwischen Mönchgut und Südperd! Von allen Produkten mit Vanilleeis und Sahne. Der Schwarzen Johanna Gärung von Lissabon bis Mukden Bist du das stärkste. Von Pol zu Pol, mit Stauchendmoräne und Sanddorngebüch Rühmen die Völker den Alkohol. […] Mehr lesen >>>


Im Feuernest des Herdes

Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir weise werden! (Moses.) Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde ... Darum fürchten wir uns nicht, wenn gleich die Welt unterginge, und die Berge mitten ins Meer sänken. Psalmist. Im Feuernest des Herdes ruht Verloren mein düstres Auge; Und grübelnd starrt die Glut Zurück mit rotem Auge. - Glut, was starrst du? Die Doppelfeier des Geburtstages und der Goldenen Hochzeit feierte das großherzogliche Paar mit großer Pracht. Am Trauerzug seines Vaters nahmen sogar Abgeordnete der SPD teil. Im Jahre 1906 wurde Großherzog Friedrich achtzig Jahre alt. Bereits im folgenden Jahr verstarb der allseits beliebte Landesvater und es folgte ihm sein gleichnamiger Sohn Friedrich II. auf dem Thron nach. Um den politischen Einfluss des Zentrums einzudämmen, gingen die drei liberalen Parteien eine wahltaktische Absprache mit der SPD ein, die unter der Bezeichnung Großblock im ganzen Reich für Aufsehen sorgte. Die SPD galt zu jener Zeit als eine Partei, die die bestehende Staatsform ablehnte. In Baden schreckten die sozialdemokratischen Abgeordneten vor einer Unterstützung der Regierungspolitik nicht mehr zurück und ernteten damit schwere Kritik von der SPD-Führung aus Berlin. Für den eigensinnigen badischen Weg standen Sozialdemokraten Pate. Gemeinsam mit dem Gnom Tiuz und dem Panther Ziu trotzt er den Gefahren, die seinen Weg begleiten. Angewidert probt er den Aufstand und sucht in der Abgeschiedenheit der Unterwelt seinen Frieden. Und vor ihm kann der junge Westi nicht mehr fliehen. Seine Fähigkeiten mit dem Schwert werden im Reich der Dunkelelfen von allen Stämmen gefürchtet, so dass der Weg zur Macht auch nur über seine Unterstützung oder gegen ihn führt. Seine Skepsis bleibt allerdings bestehen, jedoch bleibt er seinem Volk vorerst treu. Es kam auch öfters vor, daß ein schwacher Unterdrücker, von einem Mächtigen gequält, sich an ihn wandte; dann nahm er Partei für den Unterdrückten und zwang den Gewaltthätigen, von den wußte, flüsterte man sich den Namen desjenigen zu, welchen wir, Dank der gesegneten, um nicht etwas Anderes zu sagen, Vorsicht unserer Schriftsteller, gezwungen sind, den Ungenannten zu nennen. Jedoch wenn einer auch ruhig seines Weges gehen wollte, ohne sich um ihn zu kümmern, so vermochte er sich doch nicht unabhängig von ihm zu erhalten. […] Mehr lesen >>>


Wie schade! Ein so nützlicher Baum mit so schönen Nüssen!

In dieser Jahreszeit, nämlich zu Anfang April, dem Monat, der dem October unserer nördlichen Erdhälfte entspricht, d.h. also gegen Anfang des Herbstes, fehlte es ihnen noch nicht an Belaubung. Vorzüglich erkannte man Kasuarbäume und Eukalypten, deren einige im Frühlinge ein dem orientalischen ganz gleichkommendes Manna liefern mußten. In den Lichtungen erhoben sich wohl auch australische Cedern, bedeckt mit jener Moosart, die man in Neu-Holland Tussac nennt. Die Kokospalme dagegen, welche sich auf den Pacifischen Archipelen so reichlich vorfindet, schien der wahrscheinlich unter zu hohem Breitengrade liegenden Insel gänzlich abzugehen. Nach der Weltwirtschaftskrise, als sich das kulturelle Leben stärker entwickelte, und von der jungen Generation stark mitgetragen wurde, hat man sich der schönen Sitte vom Faschingsrichter erinnert. Es war 1937 oder 1938, als sich auf Initiative von Johann Greschner, Endes-Hans und mehrerer interessierter Schmiedshauer, junge Burschen im Saal der Gast- wirtschaft Josef Richter, im Konsum zusammenfanden, um den Faschingsrichter zu ermitteln. Der Vater blieb auf dem Sofa, die Photographie legte er sachte neben sich. Am Donnerstag vor Fasching (Gaidoinarschtog) wurde gewählt. Im Zuchthause war für die Feiertage eine Aufführung geplant. Bei der Wahl ging es lebhaft zu, da ein großer Kreis von Helfern gebraucht wurde. Nicht nur der Richter, auch sein Gefolge mußte mit absoluter Mehrheit gewählt werden. Der alte Brauch vom Faschingsrichter war in Schmiedshau für längere Zeit unterbrnochen. Die Elevatoren würden in ausgestorbenen Häusern auf- und niedergehen. Alles in allem war das schöne Mädchen recht drollig. Wenn sie lachte, erschien ein reizendes Grübchen in ihrem Kinn. Die Feuer würden erlöschen oder wie rasend um sich greifen. Wo er auch eintrat, überall wurde er mit Vergnügen empfangen. Neben dem Faschingsrichter mußte der Nebenrichter, 12 Geschworene, 1 Schenk, 4 Bittleute und 4 Lujen gewählt werden. Mit einem Worte, Bakluschin war in einer erregten Stimmung. Das war gewöhnlich nach den Schneestürmen, die im Winter recht oft vorkamen. Gelingt sie, so ist der Beyfall dem Stück versichert. Ein Wort gab das andere, und wir kamen ins Gespräch. Die Ärzte hatten erklärt, das Übel habe sich aufs Rückenmark geworfen. Ich habe mich jederzeit sorgfältig bey allen Gothanern, um Ew. Im Zuchthause war für die Feiertage eine Aufführung geplant. Arn blieb in Natalies Kreis gebannt, saß auch bei Tisch neben ihr. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für net-your-business in Sachsen - Deutschland - Europa

Abiturvorbereitung bzw. Individueller Nachhilfeunterricht (Einzelnachhilfe) für Schüler bzw. Abiturienten mit Lernproblemen und Wissenslücken in den Hauptfächern Deutsch, […]
Deutsch-Gruppenkurse als Deutsch-Gruppenkurse sind eine preisgünstige Alternative zum individuellen Deutsch-Einzeltraining, da unsere Sprachschule für die […]
Business English / English Englischkurse für Manager, Geschäftsleute, Führungskräfte, Betriebswirte, BWL-Studenten, Verwaltungsangestellte, Firmenvertreter. Englischkurse für […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Priesnitz-Wasserfall - Dresdener Heide - Dresden Klotzsche

Priesnitz-Wasserfa

Ziel unseres kurzen Spaziergangs von der S-Bahn-Station Elbflorenz Klotzsche ist der Priesnitz-Wasserfall in der westlichen Dresdner Heidekrautlandschaft. Man kann die […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Schnee und Regen

Schnee und R

Nun weht schon durch die Wälder Der kalte Boreas, Wir streichen durch die Felder, Von Schnee und Regen naß, Der Mantel fliegt im Winde, Zerrissen sind die Schuh, Da […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Gewitterstimmung

Gewitterstimmung

Ueber das Meer hin zuckt der Blitz. Wehklagend neigen die Häupter der Eichen sich vor dem rasenden Sturm; - aber im Schatten der Wetterwolke, fahl überflutet von […]