net your business

die schönsten Webseiten

Goldbergwerke am

Das Wesenitztal vom Valtenberg, an dessen Abhängen einst Venetianer nach dem Golde gruben. Sogar im Sande der Wesenitz wurden Goldkörner gefunden, die […] Mehr lesen

Mehr lesen

Schneeflocken, Kälte,

In einen richtigen Winterzeit mit Frost und Tau untergeht allerdings binnen desselben die Gesamtheit Insektenleben, jedoch es endet nicht, wie man im […] Mehr lesen

Mehr lesen

Inzwischen senkte sich

Es entstand ein tiefes Dunkel. Ein schwarzes Gewölbe rundete sich über dem Erdball, wie um ihn zu zerschmettern. Plötzlich durchzuckte ein gewaltiger, […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Web Work Inhalt ...

Vor der Stadt

Zwei Musikanten ziehn daher
Vom Wald aus weiter Ferne,
Der eine ist verliebt gar sehr,
Der andre wär es gerne.

Die stehn allhier im kalten Wind
Und singen schön und geigen:
Ob nicht ein süßverträumtes Kind
Am Fenster sich wollt zeigen?

Quelle:
Joseph Freiherr von Eichendorff.
Gedichte 1841
www.zeno.org

weiterlesen =>


 Fenster  Abend  Fremd  Abend  Fremde  Ach  Frische  Akten  Herz  Alle  Frischer  Alte  Fenster  Alter  Funkeln  Amor  Gedicht  Auf  Herz  Ausflugsziele  Herz  Ausflugsziele  Herzen  Ausflugsziele  Himmel  Ausflugsziele  Engel  02  Bahn  Erde  Berg  Geiger  Berg  Fahren  03  Berg  Erde  04  Berg  Fenster  Berge  Gipfel  Blau  Fern  05  Blaue  Goldne  Blond  Goldner  Buchenhallen  Heimweh  Burgen  Eitel  Index  Content  Inhalt  In  Datenschutz  Herz  Dem  Finster  06  Demut  Fenster  Dichter  Herz  Donau  Frei  Ein  Network  Impressum  Network  Erholung  Ewig  Kalte  Fahren  Fremde  Freude  Garten  Heimat  Himmel  Himmel  Hof  Im  Mond  Irre  Morgen  Irre  Reise  Jammer  Mund  Jugend  Musikant  Kerker  Mein  Kind  Reise  Klang  Nacht  Land  Mein  08  Lauben  Reise  Lenz  Network  09  Lenz  Network  Lerche  Network  07  Lerche  Mein  10  Lesen  Urlaub  Letzte  Neues  Lieb  Ohne  Liebchen  Phaeton  Liebe  Melodien  Liebe  Reise  Lied  Reist  Lied  Schule  Lieder  Poesie  Lockt  Rhein  Lust  Postillion  Lust  Singen  Lust  Rings  Baum  Reise  Lustige  Singen  Maler  Sang  Manch  Sinkt  Maulen  Scheint  Reue  Schiffe  Schiffe  Schlimme  Schmerzen  Schnee  Soldat  Sonne  Sonne  Spiel  Staat  Stern  Still  Stille  Stille  Stolz  Stromes  Sturm  Tief  Tief  Tor  Wort  Vivat  Zigeunerin  Volk  Wissen  Voll  Zwei  Vor  Zwei  Wagen  Wolken  Wald  Zwielicht  Wald  Wir  Wald  Germany  Wald  Autobahn  Wanderlied  Wandern  Wandern  Elektronik  Wandern  Indoor  Wandern  Wolken  Wandern  Autobahn  Wandersmann  Welt  Wann  Wolken  Webdesign  Wind  Webdesign  Winzer  Webhosting  Stadt  Webhosting  Wolken  Weg  Stadt  Wehmut  Rummelplatz  Wichte  Wonne  Wind  Lustig  Monitor  Display  Cpu  Haus  Person  Deutschland  Monitor  Landstrasse  Sachsen  Stadt  Stadt  Display  Autobahn  Autobahn  Deutschland  Hochhaus  Liebe  Computer  Spiegel  Monitor  Computer  Computer  Computer  Computer  Polizei  Monitor  Computer  Computer  Computer  Computer  Polizei  Monitor  Monitor  Monitor  Computer  Computer  Computer  Computer  Computer  Computer  Computer  Computer  Computer  Monitor

Net your Business!

Einzeltraining

Unsere Lehrkräfte sind zeitlich flexibel und können bei der Terminplanung für den Nachhilfeunterricht die Wünsche der Schüler berücksichtigen. Der Unterricht kann sowohl in unseren mehr lesen >>>

Lehrmethoden und

Die Themenauswahl für den Sprachkurs, z.B. Tourismus, Alltagssprache, Landeskunde, Bürokommunikation, Wirtschaft, Technik, Informatik, erfolgt in Abstimmung mit dem Lernenden. mehr lesen >>>

Individueller

Vorzüge des individuellen Einzelunterrichts an unseren Sprachschulen: Möglichkeit einer flexiblen, individuellen Zeitplanung für den Sprachunterricht, wobei mehr lesen >>>

Lehrgangsgebühren für das

12,50 € pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) bei Vereinbarung von insgesamt mindestens 60 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten), z.B. 60 Unterrichtseinheiten = mehr lesen >>>

Frühkindliche Sprachkurse für

Die Sprachkurse für Kleinkinder und Vorschulkinder werden durch die Lehrkräfte unserer Sprachschulen auf spielerische, kindgerechte Weise entweder mehr lesen >>>

Schwerpunktthemen bei der

Satzbauregeln (Syntax) - Bildung von positiven und negativen (verneinten) Aussagesätzen und Fragesätzen, insbesondere bei der mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Goldbergwerke am Goldbach im Wesenitztal, Bischofswerda, Großharthau

Das Wesenitztal vom Valtenberg, an dessen Abhängen einst Venetianer nach dem Golde gruben. Sogar im Sande der Wesenitz wurden Goldkörner gefunden, die Goldfischerei soll hier lohnend gewesen sein. Zwischen Bischofswerda und Großharthau nimmt die Wesenitz den Goldbach auf. In dem Bächlein wurden vor allen Dingen Goldkörner aufgefunden, und sollen noch heute zu finden sein. Hier gab es einst Goldbergwerke deren Spuren noch vorhanden sind. Das Dorf, durch welches das Bächlein fließt, nennt man seit alten Zeiten den Goldbach. Ein schöner Teil des Wesenitztales liegt zwischen Großharthau und Stolpen. Nachdem die Wesenitz das Schloss zu Harthau umspült hat, nimmt sie eine Wegstunde ihren Lauf durch ein von bewaldeten, steilen Bergabhängen eingeengtes Tal, das sich zu lieblichen Wiesenau erweitert. Zu den schönsten und genußreichsten Wanderung durch das Wesenitztal gelangt man von Großharthau aus bis hinab nach Neudörfel und Rennersdorf am Nordfuße des Stolpener Berges. Wesenitz eine Übersicht - Von hier aus windet sich die Wesenitz, hier und dort eine Mühle treibend, meist zwischen Felswänden und Steinbrüchen hindurch. Man hat einen schönen Blick hinab auf die Stadtmühle, das Wesenitztal, auf die Dörfer Neudörfel und Rennersdorf. Das ist ganz besonders der Fall bei dem großen, kunstvoll angelegten Wehre von Nietzels Fabrik in Lohmen. Unterhalb der Stadtmühle wird das Wesenitztal breiter. Von Altstadt bis Niederhelmsdorf bietet das Wesenitztal des Interessanten wenig, aber von Niederhelmsdorf an treten die landschaftlichen Schönheiten dieses Tales wieder auf. Eine Strecke des Wesenitztales führt hier den Namen Braußnitz, wohl darum, weil der Fluß, der oftmals durch die ihm hier entgegentretenden Felsen gleichsam gesperrt wird, oftmals mächtig schäumt und braust. Die Berge treten zurück, und auch der Wald entweicht bis hinauf zu den fernsten Höhen. Z. unter ganz erschwerenden Umständen erbaut, da man einem geheimen Abflusse des Wassers lange nicht auf die Spur kommen konnte. Gewaltige Sandsteinfelsen rahmen das Tal ein, riesige Felsblöcke säumen die Ufer. […] Mehr lesen >>>


Schneeflocken, Kälte, Laubwerk, Insekten

In einen richtigen Winterzeit mit Frost und Tau untergeht allerdings binnen desselben die Gesamtheit Insektenleben, jedoch es endet nicht, wie man im letzten Endes nachfolgenden Frühjahr einfach begreift. Sobald jener Kalte Jahreszeit sich verabschieden will, wenn Kälte und Tau es zulassen, ein paar Graben voll zerbröckelten Laubwerks heim tragen. Nachdem der ziemlich tiefe Niederschlag in selbiger Landschaft zur Sechzig Minuten vorbei und die Bäume mit Florieren und Schmökern scheinen, die Muttererde sich mit den attraktivsten Sträuße kleidet und schmückt, wovon die Girl vielerlei Buketts und Blumensträuße abhängig. Zur Länder durch Kalte Jahreszeit, den Frostwetter und Niederschlag beschreiben, untergeht zwar im Verlauf desselben alles Insektenleben unseren Augen; daß es aber nicht aufgehört habe, lehrt jedes darauf folgende Frühjahr wiederholt. Beiläufig erwähnt, ist dieses Möglichkeiten eine zwar schon bekanntschaften, aber ganz vortreffliche Methode für den Sammler, sich durch Menge, gerade kleine Tiere, zu fördern, die er auf den sommerlichen Sammelgängen (Exkursionen) übersieht oder absichtlich ignoriert läßt, weil er besonders weitere Zwecke verfolgt. Einige Maikäferflügel, eine halb verschimmelte Hornisse ohne Füße und sonstige Überreste könnten glauben durchführen, daß man hier in einen großen Bestattung platz der winzigen Wesen kommen sei, und daß über Winterzeit keines mit dem Dasein davon komme. Schüttet man den Inhalt, nachdem er einige Std. bei warmen Platz gelegen, in ein Drahtsieb aus, breitet diesem einen Blatt herrlichen Index Papiere unter und fängt an zu rütteln und zu schütteln, so wird man zu der nicht geringen Überraschung auf dem Papiere ein reges Status erblicken und jede Menge identischen Tierchen wieder erkennen, die man im Herbste draußen bei Mama Natur antraf, vorausgesetzt, daß man ein treues Gedächtnis für so ähnliches Dinge hat. […] Mehr lesen >>>


Inzwischen senkte sich allmälig die Wolkenschicht

Es entstand ein tiefes Dunkel. Ein schwarzes Gewölbe rundete sich über dem Erdball, wie um ihn zu zerschmettern. Plötzlich durchzuckte ein gewaltiger, rascher, schneidender Blitzstrahl den Schatten, und sein Riß hatte sich noch nicht geschlossen, als ein furchtbarer Donnerschlag die Tiefe des Himmels erschütterte. Nein, der Ballon würde nicht Stand halten. Steigen wir, ehe diese Wolken sich in Wasser auflösen und der Wind sich entfesselt! Und er trieb die Flamme des Knallgasgebläses kräftiglich in die Spiralen des Schlangenrohrs. Warum sich aber Meister Abaddon so untätig bewies, da es doch auf eine Seelenkaperei ankam, und nach allen Umständen die Entreprise gelingen mußte, davon läßt sich eine oder die andere triftige Ursache angeben. Allein außer der Illusion eines Traumes, die ihm die schwindelnde Luftreise ins deutsche Vaterland vorgaukelte, hatte der Graf von seinem Ammenglauben keinen Gewinn, als daß er mit diesem Gedankenspiel ein paar leere Stunden ausfüllete, und wie ein Romanenleser, sich in die Stelle des auftretenden Helden versetzte. Denn da es mit ihm zum Abdrücken kam, hatte des Herzogs Seele so viel gute Werke auf ihrer Rechnung, daß die Zeche auf dem höllischen Kerbholz dadurch reichlich getilget wurde. Es war umgeben von breiten und tiefen Graben, über welche gegen Mitternacht eine Brücke in die Stadt führte. Von der Größe dieser fürstlichen Halle zeugt die Aussage der Chronisten, daß man bei feierlichen Gelegenheiten dort oft zwei- bis dreihundert Tische gedeckt habe. Die Zeichen dieses ritterlichen Sinnes sprachen sich auch in andern Teilen des Gebäudes aus. Die Halle im unteren Teil des Schlosses war hoch und gewölbt wie eine Kirche, daß die Ritter in dieser »Tyrnitz« bei Regentagen fechten und Speere werfen und sogar die ungeheuren Lanzen ungehindert darin handhaben konnten. Dieser großartigen Einrichtung des Schlosses entsprach die Pracht der Zimmer, der Glanz des Rittersaales und die reichen, breiten Galerien, die zum Tanz und Spiele eingerichtet waren. Von da führte eine steinerne Treppe aufwärts so breit, daß zwei Reiter nebeneinander hinaufreiten konnten. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für net-your-business in Sachsen - Deutschland - Europa

Nebengassen und dunkle Er sah Kinder die auf den Straßen spielten viele kleine Nebengassen in denen sich dunkle Gestalten herumtrieben und auch ganz viele kleine Läden am […]
erwartete keine Antw Ich ging auf den Punkt des Ufers zu, zu, wo unsere Flotte lag. Ich ergriff ein großes Kriegsschiff, band ein Tau an das Vorderteil, lichtete die […]
Reise Network Sachsen Reise Network Sachsen: Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Informationen aus dem Internet - Vier Jahre lang machte der ebenso unangepasste wie […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Wirtschaftsenglisch für Beruf und Geschäftsleben im Einzeltraining, Gruppenunterricht oder als Firmenkurs

Wirtschaftsenglisc

Vokabular, Redewendungen und sprachlichen Strukturen, die notwendig sind, um wirtschaftliche Sachverhalte auszudrücken, über berufliche und geschäftliche […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Individueller Deutsch - Einzelunterricht und Deutsch - Privatunterricht für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Individueller

Privater Deutschunterricht in Berlin auf allen Niveaustufen (A1 bis C2) bei qualifizierten Deutsch-Dozenten unserer Sprachschule für Lernende aller Altersgruppen - vom […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Unsere Italienisch-Dozenten

Unsere

Es besteht die Möglichkeit, vor Vereinbarung einer bestimmten Stundenzahl in einem Fach die Italienisch-Lehrkraft persönlich kennen zu lernen und ggf. auch […]