net your business

die schönsten Webseiten

Wechsel der Kurlinie im

Der neue Kurfürst Moritz grollte aber insgeheim dem Kaiser, seinem Wohlthäter, weil derselbe wider den Vertrag seinen Schwiegervater, den Landgrafen […] Mehr lesen

Mehr lesen

Er wusste dass alle tot

Doch dann kam wieder die Erinnerung an seine Eltern und er wusste dass sie alle tot waren. Das war zu viel für ihn. Er brach mitten auf dem Pfad […] Mehr lesen

Mehr lesen

Spreewaldsfahrt durch

Wir zogen ein, die Fahrt erfolgt, gleich die erste halbe Meile, einschließlich des Dorfes Lehde, ist ein landschaftliches Kabinettsstück und […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Web Work Lerche Quelle Und Wald Kommst Du Bald ...

Quelle und Wald

Die lustigen Kameraden,
Lerchen, Quellen und Wald,
Sie rauschen schon wieder und laden:
Geselle, kommst du nicht bald?

Und wie ich durch die Gardinen
Hinaussah in keckem Mut,­
Da hört ich lachen im Grünen,
Ich kannte das Stimml­ein recht gut.

weiterlesen =>

Quelle im Wald bei Dresden

Net your Business!

The advantages and key

The German teacher can focus 100 per cent of his attention on the student´s needs and objectives. The topics of the German course and the priorities can be negotiated between the learner mehr lesen >>>

Effektive Kurse in Business

Mehr Erfolg im Beruf und Geschäftsleben durch sehr gute Englischkenntnisse im Bereich Business English! Bei Hausbesuchen außerhalb Dresdens wird ein Zuschlag berechnet, dessen mehr lesen >>>

Einzel-Nachhilfe für Schüler,

Individueller Nachhilfeunterricht (Einzelnachhilfe) für Schüler aller Klassenstufen, Auszubildende und Studenten mit Wissenslücken oder Lernschwächen in allen mehr lesen >>>

Einzeltrainings im Vergleich

Individuelle Lehrpläne, Unterrichtskonzepte und Lehrmethoden, die den Vorkenntnissen, Bedürfnissen und Zielen der Lernenden entsprechen. Berücksichtigung mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Wechsel der Kurlinie im Königreich Sachsen

Der neue Kurfürst Moritz grollte aber insgeheim dem Kaiser, seinem Wohlthäter, weil derselbe wider den Vertrag seinen Schwiegervater, den Landgrafen Philipp von Hessen, gefangen hielt und überhaupt mit dem Plane umging die Rechte und Freiheiten der deutschen Reichsstände zu unterdrücken und sich zum unbeschränkten Herrn Deutschlands zu machen. einem bisherigen Verbündeten, dem Markgrafen Albrecht von Kulmbach, welcher wider den Passauer Vertrag den Krieg gegen die Bischöfe und Reichsstädte fortführte, lieferte er 9. Juli 1553 die Schlacht bei Sievershausen im Lüneburgischen, welche er zwar gewann, doch dabei eine tödtliche Wunde erhielt, an welcher er am 11. Juli starb. Der entsetzte Kurfürst, Johann Friedrich, machte nun wieder Ansprüche auf die abgetretenen Würden und Länder, doch kam durch Vermittelung des Königs von Dänemark am 24. Febr. 1554 der Naumburger Vertrag zu Stande, durch welchen die Wittenberger Capitulation in Kraft blieb, der Ernestinischen Linie aber Amt, Stadt und Schloß Altenburg, die Städte Schmölln und Lucka, die Ämter Sachsenburg, Herbesleben (mit Ausnahme der Stadt Tennstädt), Eisenberg, Schwarzwald, die Städte Neustadt a. d. Orla, Triptis, Pößneck und Auma, die Lehnshoheit über Arnstadt und Gleichen abgetreten und 100,000 Gulden gezahlt wurden, auch behielt Johann Friedrich den Titel geborener Kurfürst. Und wenn sie's dir geben, so küsse sie und danke ihnen, wie wenn du Juwelen gekriegt hättest. Wir lieben, Was uns gleich ist, und verstehen, Was der Wind in Sand geschrieben. Kaiser Alexius saß auf einem herrlichen Throne, der mit Edelsteinen und Gold überladen und zu beiden Seiten, wahrscheinlich zur Nachahmung salomonischer Pracht, mit einem ruhenden goldenen Löwen dekoriert war. Sie wußte lange nicht was sie daraus machen sollte, sie versucht' es ihn aufzuschrauben; aber er war verquollen. Und es war eine unermüdliche Zwiesprach' des Himmels mit dem Sumpf. Neid machte sich an ihn, feindete ihn an, stürzte ihn; er ward verbannt. Alle aber, die dort geboren waren, kannten die Tücke des Sumpfes und besaßen selbst etwas von seiner Tücke. […] Mehr lesen >>>


Er wusste dass alle tot waren

Doch dann kam wieder die Erinnerung an seine Eltern und er wusste dass sie alle tot waren. Das war zu viel für ihn. Er brach mitten auf dem Pfad zusammen und wollte nur noch sterben. Er spürte, dass sich Bertard zurückzog und ihn Trauern lies. Als er sich wieder beruhigt hatte, gingen sie weiter. Die beiden Pferde waren in einer kleinen aber hinter Büschen versteckten Höhle angebunden und wohlauf. Er bestieg das Linke, es war ein großer Schimmel mit breiten Nüstern und einer wilden Mähne. Als sie aus der Höhle ritten kam ihnen ein beißender Geruch entgegen. Es roch nach verbranntem Fleisch und er musste sich bei der Erinnerung an sein Dorf übergeben. Anscheinend hatte der Wind gedreht. Sie ritten aus dem Wald heraus und dabei bemerkte er erst den Langbogen den Bertard bei sich hatte. Es war merkwürdig, dass alles so schnell vorüber ging und er hatte innerlich sein altes Leben noch nicht abgeschlossen. Doch irgendwie brannte er darauf mehr über seinen Clan und die Ausbildung zum Kopfgeldjäger erfahren. Also fragte er:"Wann beginnt denn meine Ausbildung Meister? Ihr sagtet, dass ich bei euch alles über Fallenstellen und so weiter lernen würde. Aber wann?" "Hab Geduld die Zeit wird schon kommen da du jeden Schurken für Tausende von Talern zur Strecke bringen wirst." sagte er begeisternd. Merian schwieg. Ihm gefiel die Vorstellung für Geld jemanden zu ermorden nicht. Doch er würde sich sicher mit der Zeit daran gewöhnen. Sie ritten schweigend durch die Landschaft die hauptsächlich aus Wald und Steppe bestand. Nichts Schönes läßt im Traume sich ersinnen, Was nicht sich dort noch schöner schauen läßt, Allein das Schönste, wähn' ich fast, ist drinnen, Aus Weihrauch baut der Phönix ja sein Nest, Daß schon von fern der süße Duft uns lehre, Welch edlem Herrn solch edles Haus gehöre. […] Mehr lesen >>>


Spreewaldsfahrt durch Lehde das Dorf-Venedig

Wir zogen ein, die Fahrt erfolgt, gleich die erste halbe Meile, einschließlich des Dorfes Lehde, ist ein landschaftliches Kabinettsstück und übertrifft alle andern Fotos, die der Tag uns bringt, der die Eigentümlichkeiten der Spreewaldlandschaft klar und überblickbar zeigt. Der Spreewald ist bekanntlich ein Wassernetz, das aus zahlreichen Spreearmen und Spreekanälen geflochten wird, und die Platzieren desselben, die den Netz- und Inselcharakter am deutlichsten zeigen, sollen, immerhin landschaftlich, das Hauptinteresse in Anspruch nehmen. Denn man würde sich irren, wenn man glauben möchte, daß dieser Inselcharakter einem überall unverkennbar entgegenträte; nur derjenige, der in einem Ballon über dieses schöne Terrain fliegt, würde die blauen Fäden des Netzes und die unzähligen Eilanden in aller Anschaulichkeit zu Füßen sehen. Wer im Kahn diese Wasserlinien hinauf- und hinunterfährt, wird nur an wenigen Platzieren dieser Abwechslung gewahr und entdeckt die Eigentümlichkeiten des Spreewalds nicht überall so musterkartenartig vor sich ausgebreitet wie auf dem Wege, den wir jetzt passieren. Die Inseln zu beiden Internetseiten aufdecken genauso die Fruchtbarkeit des Bodens wie die Hand der Hochkultur. Zwischen den Heuschobern und Wiesenflächen, die sich wie zwei sich drängende Jahrgänge den Rang streitig machen, ausleiern sich weite Gurkenfelder, auch in einem Drängen von Blüte und Blüte. Der Boden der Felder ist kultiviert wie Gartenerde. Der zahlreiche Viehstand der Dörfer bewältigt eine Düngererde, die über Meilen hin das Untergrund, den goldenen Unterbau das Bodens darstellt. Nun auswirkungen die Mischungen und Verdünnungen, aus denen sich dann die diversen Erdreiche resultieren, wie dieses oder jenes Erzeugnis des Spreewalds sie erheischt. Wenn es schon ein reizender Blick ist, die schlanken und stattlichen Leute in ihren Hochfahren vorüberfahren zu erblicken, so erhöht sich dieser Reiz im Winter, wo jeder Bootfahrer ein Schlittschuhläufer wird. Das ist dann die eigentliche Zurschaustellung ihrer Kraft und Geschicklichkeit. Dann sind Fluß und Eilanden eine gemeinschaftliche Eisfläche, und einige Bretter unter den Füßen, die halb Schlitten, halb Schlittschuh sind, dazu eine sieben Fuß lange Eisstange in der Hand, schleudert sich jetzt der Spreewäldler mit mächtigen Stößen weit über die blinkende Fläche hin. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für net-your-business in Sachsen - Deutschland - Europa

Silberzweig Gemüt, bald laß bei Ölbäumen vom Bangen, zu ihren Silberzweigen blick um Rast! Hier ist kein Weib verstört vorbeigegangen. Wo, Mutter, du dein Feld […]
Zaubersamen, Dienste mehr Jener kann für Dich in absehbarer Zeit gestillt können; Du bist bislang unnennbar, demnächst unbedingt vor den Völkern, Faustus, wird Dein Titel […]
Sam sah sich gar nicht um als wir die Pastete auf Jims Schüssel legten. Die drei Zinnteller verbargen wir zu unterst, beugten dann das ganze Essen drauf und Jim bekam richtig […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Englisch-Einzelunterricht als berufsbezogenes bzw. fachsprachliches Kommunikationstraining in Business English

Englisch-Einzelunt

Business English auf allen Niveaustufen für Wirtschaft, Beruf, Geschäftskontakte, Verhandlungen, Verkaufsgespräche, Präsentationen, Bürokommunikation, Bewerbungen und […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Englische Kommunikation - effektives Sprachtraining im Einzeltraining oder in der Kleingruppe für privat und Unternehmen

Englische

Englisch-Firmenseminare zur Vermittlung von Umgangssprache und / oder Fachsprache, bei Bedarf auch Englischkurse mit berufsbezogener, branchen- oder […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Englisch-Einzelunterricht für Ausgewachsene, Teenager und Nachwuchs in Berlin, Der Landeshauptstadt und Umgebung

Englisch-Einzelunt

Sprachschule in Der Hauptstadt Mitte organisiert Englisch-Einzelunterricht, bereits ab 15,00 € / 45 Min mit individueller terminlicher und inhaltlicher Design für […]